Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener

Karamellisierte Nüsse

Leave a comment

Vor vielen Monaten habe ich Euch schon gezeigt, dass man gebrannte Mandeln durchaus selbst machen kann:
Auf dem Jahrmarkt, Weihnachtsmärkten oder Strassenfesten findet man oft die Buden mit gebrannten Mandeln, Magenbrot, Zuckerwatte und so weiter. Voll von Zucker. Im Low Carb Bereich bin ich daher sehr dankbar für Erythrit und Sukrin Gold (zuckerfreier Rohrbraunzucker).

Meine Gedanken kreisten in den letzten Tagen um gebrannte Mandeln und das man natürlich auch mit anderen Nüsse solche Leckereien zaubern könnte. Bei Alnatura kann man Haselnüsse kaufen mit nur 4KHs, das ist bisher der geringste Wert den ich gefunden habe.  Und es wurde danach sogar noch besser .. aber dazu später mehr.

Ihr braucht also je nach gewünschter Menge:
400g Haselnüsse (Alnatura)
oder zb eine Packung Macadamias
3 El Erythrit oder Sukrin Gold
Schuss Sahne

Ich habe zuerst eine kleine Pfanne auf dem Herd mit voller Stufe erhitzt. Dann liess ich das Erythrit in der Pfanne schmelzen und goss die Sahne dazu. Dies etwas köcheln lassen und dann die Nüsse unterheben, etwas umher schwenken bis die Nüsse mit der Karamellmasse überzogen sind. Dann hab ich die Pfanne auf dem ausgeschalteten Herd einfach stehen lassen, damit die Nüsse mit dem Karamell wieder hart werden. Mit einem Pfannenwender hab ich die Nüsse dann rausgeschabt.

Kalorien: viele  …. aber man isst im Normalfall nicht alle Nüsse auf einmal auf.

Dann kamen mir irgendwie die M&Ms mit Erdnuss drin in den Kopf. Die hab ich früher am liebsten gegessen.
Sowas kann man natürlich auch selbst machen. Sie sehen zwar nicht aus wie M&Ms … aber mindestens genauso lecker.

Ihr braucht hierfür also:
eine Portion karamellierte Nüsse
160g zuckerfreie dunkle Schokolade (zb Lindt 90% oder Pea Minus Z Zartbitter)
..ich hab noch ungesüsste Kokoschips hinzugefügt

Die Schokolade habe ich in kleine Stücke gebrochen und dann in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe schmelzen lassen. Statt Sahne habe ich ca 100ml ungesüsste Kokosmilch untergerührt und dann die Nüsse und Kokoschips untergehoben.
Die Masse hab ich auf Backpapier ausgestrichen und im Kühlschrank mehrere Stunden fest werden lassen. Dann kann die Masse in Stücke gebrochen werden.

Kalorien: noch mehr als vorher
Die genauen Nährwerte lass ich weg, denn bei so einem Snack interessiert das ja dann doch nicht.

 

MacadamiasKaramell1 MacadamiaKaramell HaselnüsseKaramell Schokonüsse

Advertisements

Author: sassenach1983

Living in beautiful Edinburgh, Scotland <3 loving her cats and likes to travel around Scotland and being outdoors DIY woman, likes to cook - not that good at baking Obsessed with Outlander and lifting weights

meinen Senf hinzugeben

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s