Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener

Rohvitalkostmesse Freiburg 2015

Leave a comment

Am vergangenen Wochenende fand in Freiburg die Rohvitalkostmesse statt. Da Freiburg von mir nur etwa 40 Autominuten entfernt liegt, war ich doch recht interessiert mir die Angebote und Aussteller mal anzuschauen. Der Eintritt kostete 9 Euro und es gab glaube ich an die 50 Aussteller maximal würd ich sagen. Die Messe Halle war nur halb voll und ich war ehrlich gesagt schon recht enttäuscht. Ich hatte erwartet, dass es zb. Stände gibt mit innovativem veganem Käse zum Probieren. Die Firma Soyananda war vertreten (winzige Karottenscheiben mit Zahnstocher in Vrischkäse getunkt zum Probieren)  LifeBar, exotisches Obst konnte man kaufen, roh vegane Desserts, Kuchen oder belegte Brötchen (bei denen man mal ein ganz anderes Bild bekam von einem typischen „belegten Brötchen“ … das waren hier ganz andere – eher minimalistischere – Ausmassen). Das Booja Booja Eis an einem anderen Stand hat ganz gut geschmeckt, allerdings ist mir veganes Eis oft zu süss weil da meistens Agavensirup hinzugefügt wird und ein Freund von Cashewnüssen bin ich auch nicht. Standmixer waren viele vertreten – eher im höheren Preislevel angesiedelt; wer bitteschön kauft einen Standmixer für 600 Euro ? 😮 Nussmilch oder Smoothies oder Suppen kann ich auch mit meinem 40 Euro Standmixer zaubern, wenngleich dieser auch nicht so fein ist wie mit dem teuren und seinen tausend anderen kleinen Messern. Aber ich mag sämige Smoothies bei denen man das Grünzeug noch in kleinen Stückchen hat 😉 Es gab auch einige esoterische/energetische/“wer dran glauben mag“ Steine oder Pflanzen zu kaufen. Mit wieviel Begeisterung und Überzeugung die Aussteller darüber geredet haben, faszinierend. Von elektronischem Smog, der durch Steine mit Metallen drin wieder neutralisiert wird. Naja, michüberzeugt das nicht und die Steine kosten teilweise recht viel Geld. Das Himbeer/Schoko Dessertteilchen war auch lecker, die Lasagne hat wirklich gut geschmackt und die werd ich versuchen nachzustapeln, mit kochen ist hier ja nicht viel getan, weil alles rohvegan ist und die Lebensmittel nicht über 42C erwärmt werden. Von Erhitzen braucht man auch nicht erst zu reden. Gekauft habe ich einzig und allein einen Nussmilchbeutel, denn meine Mandelmilch möchte ich frei von pürierten Stückchen haben und dieser Beutel ist viel besser in der Handhabung als ein Sieb oder Geschirrhandtuch. Alles andere war mir entweder zu teuer, oder man konnte dort leider  auch nur Bar bezahlen .. und anderes bekomme ich im Alnatura Laden in meiner Nähe. Einmal gesehen, das war es für mich dann auch schon. Ich hatte mehr erwartet und hätte ich den Besuch in Freiburg nicht noch mit Ikea danach verbunden, wäre ich vermutlich nicht hingefahren. Der Ikea Abstecher – Bei Ikea war der Einkauf wesentlich ergiebiger als auf der Messe. Viel kommuniziert wurde von Peta und dem Internet ja nun die vegetarische Version der Fleischbällchen. Irgendwann war es dann endlich soweit, zumindest in Deutschland. In der Schweiz bei mir um die Ecke gibt es die noch nicht. Die Grönsakbullar habe ich mir besser vorgestellt. Nichts für ungut PETA, aber selbst meine Falafel daheim (aus zusammengemanschten, pürierten Kichererbsen und Haferflocken und Karotten/Zucchiniraspel) schmeckten mir persönlich besser. Klar ist Ikea auch Kantinen Essen und man sollte nicht sooooooo hohe Ansprüche haben. Ich war gegen 14 Uhr bei Ikea und während ich so in der Schlange stand, mit meinem Tablett und dem Besteck drauf, besuchte ich übers iPhone zufällig eine vegane Facebook Gruppe aus Grossbritannien. Dort lud jemand ein WhatsApp Screenshot hoch von Ikea UK, in welchem mitgeteilt wurde das die Tomatensauce nicht vegan wäre. Ich unsicher von dem Text und den anderen Kommentaren bestellte dann zwar die Grönsakbullar, aber vorweislich erstmal nur mit der Preiselbeersauce und Pommes Frites, statt Kartoffeln. Keine Tomatensauce, denn der Mitarbeiter hinter der Theke konnte mir auf Anfrage leider auch keine Auskunft geben. Die Gemüsebällchen waren leider lauwarm und durch die fehlende (hoffentlich heisse) Tomatensauce ist das Gericht leider keine Geschmacksexplosion gewesen. Ich hatte ja gehofft, wenn sogar PETA an dem Rezept mitarbeitet, kommt was ganz tolles heraus. Mais, Paprika, Erbsen .. waren auf Anhieb zu sehen. Für den Ikea Family Preis von 3,99 Euro inkl. Getränk konnte man aber nicht meckern. Ich werde demnächst mal hier in Pratteln, Schweiz beim Ikea die Bällchen mit Tomatensauce probieren. Es gibt im Ikea Restaurant einen Ordner mit laminierten Seiten, auf welchen die Inhaltsstoffe der einzelnen Gerichte aufgelistet sind. Wie sich herausstellte, ist bei dem deutschen Grönsakbullar Gericht nichts tierisches drin. In Grossbritannien scheinbar Milch. Was Milch in einer Tomatensauce zu suchen hat ist mir rätselhaft. Und warum das gleiche Gericht in einem anderen Land nicht vegan ist, hier aber schon .. ist mir auch ein Rätsel.

Rohvolution1 Rohvolution36Rohvolution9 Rohvolution31 Rohvolution33 Rohvolution32 Rohvolution30 Rohvolution29 Rohvolution28 Rohvolution3 Rohvolution2 Rohvolution4 Rohvolution5 Rohvolution6 Rohvolution7  Rohvolution14  Rohvolution10 Rohvolution11 Rohvoltuion12   Rohvolution8 Rohvolution17 Rohvolution15 Rohvolution16 Rohvolution34 Rohvolution35

Advertisements

Author: sassenach1983

Living in beautiful Edinburgh, Scotland <3 loving her cats and likes to travel around Scotland and being outdoors Vegan and Activist who regularly attends Cube of Truth DIY woman, likes to cook - not that good at baking Obsessed with Outlander and lifting weights

do you have something to say? Fire ahead :)

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.