Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener


Leave a comment

Kaffee in Glasflaschen

Bei uns in der Firma stehen nur Nespresso Maschinen, man will was auf sich halten glaube ich. In meiner vorherigen Firma – ich arbeite in Basel, teure Schweiz – stand auch überall eine Nespresso Maschine. Nespresso – das wissen viele die sich darum bemühen, korrupte Firmen zu boykottieren – gehört zu Nestle. Auch ich vermeide Nestle und alle anderen Firmen, die damit zusammenhängen. Einmal recherchiert und informiert ist es gar nicht schwer, die Tochtergesellschaften und Mutterschiffe auszumachen. Doch wie komme ich dann während der Arbeit zu Kaffee, ohne ein Vermögen auszugeben. Im gleichen Gebäude wie mein Arbeitgeber befindet sich ein Bistro/Cafe/Lokal, das nennt sich „Pane con Carne“ … was das Essen angeht eher suboptimal für Vegetarier und Veganer. Ein schwarzer Kaffee ist allerdings auch nicht so ganz ohne mit 5,20 Schweizer Franken (4,80 Euro). Selbst in Edinburgh zahlte ich bei Pret a Manger nur 1,99 Pfund (2,50 Euro) für schwarzen Filterkaffee ohne alles.  Ich liiiiiebe Pret ! In London gibt es jetzt einen Little Veggie Pop Up wo es nur vegetarische und vegane Produkte zu kaufen gibt. Sobald ich mal wieder in London bin, muss ich denen einen Besuch abstatten.

Aber zurück zum Kaffee. Zum nächsten Starbucks müsste ich auch ca 10 Min laufen, keine Option also. Doch daheim hab ich ja gemahlenen Kaffee, meist von Alnatura oder Fairtrade. Thermobecher sind praktisch, aber meiner ist von Ikea und nicht wirklich dicht, falls der Becher umkippen würde, soviel reinpassen tut auch nicht. TrueFruits Glasflaschen hingegen, mit ihren Smoothies drin, sind perfekt geeignet um ganz viel Kaffee mitzunehmen – natürlich auch andere Getränke oder zb Melonenstücke.

Den Kaffee mach ich abends und füll ihn dann in die Glasflasche. Anfangs hab ich die Flasche noch in mein Spülbecken gestellt, weil ich Angst hatte sie würde durch die Hitze des Kaffees explodieren. Aber die Flasche ist zu meiner Freude hitzebeständig, Tee könnte man also auch reinfüllen. Teilweise hab ich auch schon die Flasche zu 1/3 gefüllt und dann 3 Esslöffel Chiasamen reingerührt und quellen lassen. Heute morgen dann kalte Hafermilch von Povamel dazu gegossen und fertig war mein Eiskaffee mit Chiasamen 🙂 In der Flasche setzen sich die Chiasamen zwar ab, aber man kann ja wieder schütteln wie man lustig ist. Hm … langer Text, kurzer Sinn :p TrueFruits Glasflaschen können für Kaffee zweckentfremdet werden.

Was nicht alles für seltsame Artikel während der Arbeit entstehen, weil Frau einfach mal drauf los schreibt ….

Glasflaschenkaffee

Advertisements


2 Comments

Hanfmilch

Bei Kaufland habe ich Hanfmilch entdeckt und gekauft. Eine gute Alternative für Menschen, die Kuhmilch nicht vertragen, die Sojamilch nicht mögen und ebenfalls eine Allergie auf Soja haben.

Die Hanfmilch schmeckt lecker,  nicht wirklich nach Hanf. Da denke ich eher an Drogen 😉  und Hanfplantagen.
Sie schmeckt leicht süsslich und hat einen Eigengeschmack (nach Hanf eben) den ich nicht genau definieren kann.
Aber sie ist leider mit etwas über 3 Euro auf einen Liter recht teuer. Oft werd ich sie wohl nicht kaufen, jedoch schmeckt mir diese besser als Sojamilch und ich werd sie für mein Porridge zum Frühstück verwenden, oder um Pfannkuchenteig anzurühren.

Die Milch ist glutenfrei, laktosefrei, sojafrei, für Vegetarier und Veganer geeignet, frei von künstlichen Süssstoffen und Farb-, Konservierungsstoffen.

Hanfmilch2.  Hanfmilch.1


Leave a comment

KH armes Bier … diesmal im Test: Oettinger Leicht

Neues Bier entdeckt – diesmal getestet: Oettinger Leicht

Dieser Test fiel allerdings schnell und schmerzlos aus … denn das Bier schmeckt absolut nicht. Naja, meine Geschmacksnerven haben nicht geschmerzt, erfreut waren sie aber auch nicht 😉

Selbst das Edelhopfen oder das Jever Light schmecken besser. Bei dem Oettinger Leicht findet sich ein recht metallischer Beigeschmack und schäumt auch überhaupt nicht im Glas. Die Flasche kostet 0,34 Euro und ist erhältlich in einer 0,3l Flasche, auf 100ml enthält es 1,9g Kohlenhydrate. Ich kann es nicht empfehlen.

Der Test ist auch hier zu finden

Oettinger_leicht.


4 Comments

Happy St. Patrick’s Day

Am 17. März ist es wieder soweit – in Irland wird St. Patrick’s Day gefeiert.  Das ist der Gedenktag zu Ehren des verstorbenen irischen Bischofs Patrick, der erste christliche Missionar Irlands. In der katholischen Kirche wird er als Heiliger verehrt und gilt als Schutzpatron von Irland. Grün bestimmt den Tag 🙂 in manchen Städten werden sogar die Flüsse grün gefärbt und es finden zahlreiche Paraden statt.

Pünktlich zum diesjährigen St. Patrick’s Day gibts dieses Jahr leckeren selbstgemachten Bailey. Zuckerfrei – aber voll mit feinen Umdrehungen 🙂

May the Irish hills caress you;
may her lakes and rivers bless you;
may the luck of the Irish enfold you;
may the blessings of Saint Patrick, behold you.

Go muirní cnoic na hÉireann thú.
Go mbeannaí a lochanna agus a haibhneacha thú.
Go dtimpeallaí an ádh Eireannach thú.
Go bhféacha tú beannachtaí Lá Fhéile Phádraig.

Bailey


Leave a comment

Malzbier Light

Als ich mich zur Patric Heizmann Show mit meinen Mädels aus dem Low Carb Forum getroffen habe, bot mir die liebe Heike daheim ein Malzbier an. Malzbier ist alkoholfrei, kennt vermutlich jedes Kind 🙂 dieses Malzbier ist sogar kohlenhydrdatarm !! 5 geschenkte Flaschen waren daheim leider viel zu schnell ausgetrunken 😀 Daher rief ich bei der Firma an und bestellt einfach mal einen Karton mit 20 Flaschen übers Telefon 🙂 Alles über das Malzbier findet Ihr auf der Seite Kohlenhydratarmes Bier

MalzbierLight


Leave a comment

Wie melke ich eine Mandel

Vor ein paar Wochen habe ich hier einen Testbericht zur Mandelmilch von Alpro vorgestellt.
Auf mein negatives Feedback per Email erhielt ich bis heute keine Antwort von der Firma Alpro selbst.
Schade eigentlich. Mich als Kundin und Endzielgruppe hat Alpro jedenfalls verloren. Früher mochte ich die ungesüsste Sojamilch noch ganz gern, da ich Soja nicht mehr vertrage, hab ich gedacht ich probier die Mandelmilch einmal aus.

Den Testbericht könnt Ihr hier nachlesen

Nun habe ich im Internet bissle recherchiert und herausgefunden: Mandeln selbst zu melken ist gar nicht schwer 😉 und billiger ist es ebenfalls, denn die Zutaten wie Wasser und Mandeln haben die meisten im Haus.
Mandelmilch ist recht teuer im Supermarkt und schmeckt meiner Meinung nach nach nix. Kein Wunder, wenn der Anteil von Mandeln nur 2% beträgt und der Rest nur Wasser ist. Da ist höchstens eine Mandel dran vorbei geflogen…und dafür dann fast 2-3 Euro zu zahlen..nee. 200g Mandeln kosten im Geschäft meistens 1,20 Euro .. allerhöchstens. Wasser kommt bei jedem aus der Leitung.

Also dann .. auf zum Mandeln melken

Mandelmilch_6