Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener

Cashew Knoblauch Käse

Ich habe für dieses Rezept verschiedene im Internet angeschaut und mich grob an die Mengen gehalten.
Die Struktur vom Käse ist wie bei Mozarella schön fest und gleichzeitig ziehbar – wie könnte man das noch anders nennen – geworden.
Ein grosser Faktor sind hierbei die Flohsamenschalen, die ich zum Glück eh daheim habe.
Ich hab einfach mal angefangen und bei mir liess sich die Menge dann zum Schluss in eine kleine Kastenform füllen.

Zutaten und Zubereitung:
1 Packung Cashews (etwa 150g)
3-4 El Flohsamenschalen
Saft einer Zitrone
200ml Wasser
frischer Knoblauch
Frühlingszwiebeln
Gewürze

Die Cashews habe ich direkt in meinen KitchenAid Blender gefüllt und mit soviel Wasser aufgefüllt, dass die Nüsse grad so bedeckt sind.
Dann liess ich alles über Nacht ziehen und einweichen.

Ich wollte den Käse am nächsten Tag weitermachen und liess die Flohsamenschalen mit dem Wasser in einem hohen Messbecher ca 2-3 Std. quellen.
Dann schüttete ich die Flohsamen zu den Cashews, das Wasser habe ich nicht extra weggeschüttet, in manchen Rezepten ist davon die Rede.
Den Zitronensaft, Knoblauch (Menge nach Wunsch und Vampiraufkommen in Eurer Region) in den Behälter dazugeben und alles richtig durchmixen.
Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und Muskat. Frühlingszwiebeln habe ich kurz in Olivenöl angedünstet und ebenfalls untergemischt.
Dann hab ich die Kastenform kurz mit Wasser ausgespült und die Masse mit einem Spachtel drin verteilt, abdecken und ab in den Kühlschrank um dort fest zu werden.

Der Käse liess sich mit einem Messer am Rand einfach entfernen und auf einen Teller fallen. Bei mir ist soviel Knoblauch im Käse, dass ich einen ganzen Friedhof von Vampiren
lahm legen könnte 😀 Für das Mittagessen in Eurer Firma nicht so geeignet.

Ich kann mir den Käse auch sehr gut mit eingelegten Tomaten vorstellen, oder man legt grüne Spargelstangen in die untere Hälfte und füllt dann wieder Masse nach.

Cashewknoblauchkäse