Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener

Mandelkäse selbstgemacht

Laut Wikipedia ist Käse “ein festes Milcherzeugnis, das – bis auf wenige Ausnahmen – durch Gerinnen aus einem Eiweißanteil der Milch, dem Kasein, gewonnen wird”.

Ich würde stark behaupten, dass die vegane Käseherstellung eine dieser Ausnahmen ist.
Und es ist machbar. Es gibt bereits auf der ganzen Welt viele Firmen und experimentierfreudige Veganer, die ihre – oft erfolgreichen – Versuche online oder in den Geschäften/auf Märkten anbieten.
Klar kennen wir alle sicherlich Wilmersburger oder Bedda Scheibenkäse. Nicht wirklich das beste Produkt, aber natürlich kann es mit einem Produkt aus Kuhmilch nicht verglichen werden. Wobei ich den Bedda Käse gern zum Schmelzen auf Pizza/Brot esse. Den Wilmersburger find ich fürchterlich.
Gut finde ich auch Violife Käse oder den schottischen Bute Island Food Streichkäse (zum Beispiel bei alles-vegetarisch erhältlich). Es gibt auch Bücher zu kaufen, die sich mit der Herstellung von verschiedenen Käsesorten befassen, zum Beispiel Brie oder Camembert oder Mozarella. Oft werden die Käsesorten aus Cashews gemacht, die Nüsse mag ich nicht und benutzte daher lieber Mandeln für meinen ersten veganen Käse. Aus Flohsamenschalen habe ich auch schon Mozarella ähnlichen Käse hergestellt.

Hier schaut das Rezept also wie folgt aus, es ist ganz einfach, ein leistungsfähiger Standmixer ist jedoch unerlässlich. Mit einem Pürierstab könnte es ebenfalls funktionieren, da übernehme ich jedoch keine Garantie. Das tolle ist, dass dieser Käse durch die Mandelmilch auch laktosefrei ist, also nicht nur für Veganer geeignet.

Zutaten und Zubereitung:
200g Mandeln (ich schäle die nicht extra)
150-200ml Wasser
2-3 Knoblauchzehen
2 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
4 El Olivenöl

Im Standmixer hab ich alles miteinander püriert und verarbeitet.
Dann nehmt Ihr entweder einen Nussmilchbeutel oder Kaffeefilter und legt dieses in ein Sieb.
Die Mandelmasse füllt Ihr in das Tuch/Filter und lasst es über Nacht abtropfen. Bei mir sind noch etwa 50ml in der Schüssel verblieben. Im Prinzip kann diese Masse schon als Frischkäse verwendet werden 🙂
Ich habe sie aus dem Beutel befreit und ein kleines Laib daraus geformt, auf Backpapier im Ofen bei 150C etwa 30-40 Minuten gebacken, solange bis sich eine helle Kruste bildet. Dann bitte rausnehmen, sonst wird der Käse zu trocken. Passt zu Salat oder auf Brot oder einfach so 🙂

Der Geschmack lässt sich natürlich variieren, zum Beispiel indem man Kräuter hinzufügt, Currypulver oder Kurkuma, Paprika, oder vielleicht auch wirklich sehr fein gewürfelte Gurke (ohne Kerne, da der Käse sonst zu wässrig wird).

Mandelkäse_roh Mandelkäse_gebacken

 

Advertisements