Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener

Quinoa Weihnachtsfrühstück

Weihnachtsfrühstücke sind herrlich heimelig finde ich. Sie vermitteln ein Gefühl vom Wärme und wohligem Befinden. Dabei denke ich an Mandeln, Apfel, Leinsamen, Vanille, Anis, Lebkuchengewürz … oder eben Quinoa.

Mit Quinoa kann man ein wunderbar sättigendes Frühstück zaubern, meistens halten die Samen ja eher als Beilage ihren Kopf her oder können auch in Suppen verwendet werden.

Ich habe etwa 150g weissen und roten Quinoa kochen und quellen lassen.
Das restliche Wasser habe ich vorsichtig ablaufen lassen.
In den gleichen Topf (am besten ein Saucentopf oder kleinerer Kochtopf) dann 200ml Kokosmilch geben. Vielleicht könnte man den Quinoa auch direkt in der Kokosmilch aufkochen lassen. Gesüsst habe ich den Quinoa mit Sukrin Gold und dann eine kleine Handvoll gehackter Mandeln untergehoben, eine kleine Banane in Stücken ebenso und dann etwas Bolero Apfel und Bolero Ingwer (Update 25.3.16 – benutz ich schon ewig nicht mehr) dazugemischt,  mit Anis Pulver und echtem Vanillemark abgeschmeckt. Einen echten Apfel wollte ich nicht hinzugeben, sind schon genug KHs 😉 Über Quinoa wird es noch einen kleinen Beitrag geben. Es mag auf den ersten Blick nicht Low Carb sein, jedoch verstoffwechselt der Körper Quinoa scheinbar anders als Weizen oder sonstiges Getreide. Eine Alternative zu Reis ist es auf jedenfall und hat einen feinen nussigen Geschmack.

Veganes_Quinoa_Frühstück

meinen Senf hinzugeben

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s