Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener

Lasagne mit Bechamelsauce

Für die Lasagne habe ich eifreie Platten gekauft.
Es gibt eigentlich kein wirkliches Rezept, es geht vielmehr um die Bechamelsauce die man ganz easy vegan herstellen kann. Mein Freund hat die schon öfter gemacht, ich hab bisher nicht wirklich Gerichte gekocht in denen Sauce notwendig oder erwünscht war.

Für das Tomatenragout hab ich feine Sojaschnetzel benutzt, kein Granulat weil mir das zu matschig wird beim Anbraten. Ich hab die Schnetzel bzw gröberes mit kochendem Wasser und Gemüsebrühenpulver übergrossen und ziehen lassen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen und mit Zwiebel und Knoblauch angebraten. Arrabiata Tomatensauce von Alnatura in die Pfanne dazugegeben und alles miteinander vermischt, Siracha Sauce habe ich auch untergemischt, ich mag scharfes Ragout. Pfeffern und Petersilie dazu und dann hab ich das erstmal beiseite gestellt. Währenddesen habe ich dann angefangen die Bechamelsauce zu machen.

5 El Alsan in einem Topf erhitzen und dann mit 3 El Mehl und einem Schneebesen verbinden, so wie man das bei einer Mehlschwitze üblicherweise macht. 150ml Wasser hinzugeben und rühren bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. 8 El Hefeflocken, Salz und Pfeffer unterrühren und nochmal 100ml Wasser. Ich hab halb Wasser/halb Sojamilch genommen.

Eine Auflaufform hab ich eingefettet und dann abwechselnd mit den Lasagneplatten, dem Tomatenragout und der Bechamelsauce geschichtet, mit dieser hab ich oben aufgehört. Dann im vorgeheizten Backofen 30 Minuten rum backen lassen. Mega lecker geworden !! Absolut zum Nachkochen empfohlen.

Lasagne2 Lasagne1

Advertisements