Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener


Leave a comment

vegane Eiscreme und Brotaufstrich

Die Temperaturen wurden heisser, es ist definitiv jeden Tag Zeit für Eiscreme und ich habe zwei neue
Rezepte für Euch. Vegan, Low Carb das eine und Vegan, Fettarm, Low Carb das andere … aber trotzdem irre lecker.
Und der Aufstrich fürs Brot ist ebenfalls ganz lecker geworden. Alle drei Rezepte werden mit Bildern findet Ihr nun online.

Papaya Kokos Eiscreme

Brombeer-Mandel Eiscreme

Algentofuaufstrich

PapayaKokos

BrombeerMandelEiscreme

Algenaufstrich

 

Advertisements


2 Comments

Papaya

Papaya gehört neben den Beeren zu einer der KHärmsten Obstsorte.
Sie hat nur 13 Kalorien – 0,5g Eiweiss – 2,5g Kohlenhydrate und nur 0,1g Fett  – damit übertrifft sie sogar die Erdbeeren mit immerhin auch “nur” 5,5g Kohlenhydrate. Brombeeren 4,2g KHs – Himbeeren haben 4,8g – Johannisbeeren  weiss: 7g KHs, rot: 4,9g KHs, schwarz: 6,1g KHs und Stachelbeeren 8,5g KHs

Papaya gehört mit ihrem rotgelben Fruchtfleisch zu den Exoten/tropischen Obstsorten. Angebaut wird sie in Australien, Mittel-, und Südamerika oder auch Afrika.

Papaya kann zum Beispiel als Alternative zur Melone verwendet werden. Sie hat ein weiches, saftig süsses Fruchtfleisch.
Auslöffeln kann man halbierte Papayas oder in Stücken einen Salat verfeinern, mit Schafskäse oder mit Chicoree vermischt schmeckt das echt lecker. Die Kerne bloss nicht wegwerfen. Das habe ich vor meiner Zeit als Vegetarierin auch gemacht, bis mir jemand gesagt hat, dass die Kerne mitgegessen werden können. Die Kerne schmecken nach Kapuzinerkresse und sind mit einer gelartigen Hülle umzogen. Auf die Kerne beissen mag ich persönlich nicht so, daher habe ich angefangen die Kerne zu trocknen. Dafür muss jedoch die Hülle entfernt werden. Das geht am besten, wenn man die Kerne von den Fasern des Fruchtfleisch befreit und dann auf einem Teller mit Küchenpapier ausbreitet. Dann ein zweites Küchenpapier drüber legen und mit den Fingern auf die Kerne drücken. Ich schichte die Kerne dann auf ein neues Küchenkrepp und lass diese in der Sonne auf dem Balkon trocken.

Die Kerne enthalten das eiweissspaltende Enzym Papain. Es ähnelt in seiner Wirkung dem Pepsin der Hauptzellen des Magenfundus. In fertigen Medikamenten kann man es erfolgreich bei Verdauungsbeschwerden benutzen, die vor allem auf Minderung der Eiweissvedauung basiert, zb einem Mangel an Pepsin. Auch die Bauchspeicheldrüse bildet eiweissverdauende Enzyme wie Trypsin, Chymotrypsin und Elastase. Daher können auch bauchspeicheldrüsenbedingte Verdauungsbeschwerden durch Papaingabe gelindert werden.

Isoliertes Chymopapain wird zur Injektionsbehandlung von Bandscheibenschäden eingesetzt (Chemonucleose).

In der Volksmedizin wurden sie früher für Entwurmungskuren verwendet und finden heute in Pulverform Verwendung, um Fleisch zart zu machen. Ich als Vegetarier verwende die Kerne jedoch eher gekrümelt über Salat oder im Essen mit Gemüse/Shirataki Reis. Habe die Kerne in eine Pfeffermühle gesteckt und kann sie so super überall drüber mahlen.

Getrocknete Kerne sind im Handel sehr teuer, 50g Kerne kosten meist um die 40 Euro. Aus drei Papayas habe ich mittlerweile stolze 28g getrockene Kerne gewonnen.

Papaya  Papayakerne